Das Spiel war sein Fluch (Liselotte Pulver)

Das Spiel war sein Fluch (Liselotte Pulver)

12.99004

12,99 EUR

inkl. 19 % MwSt.

KOSTENLOSER VERSAND (national)

6

Auf Lager! Lieferzeit: max. 3 Tage (national)


Lieferzeiten und Versandkosten für andere Länder
sowie Infos zur Berechnung des Liefertermins finden Sie: hier

Auf den Merkzettel

Bitte beachten Sie unsere Gebraucht-Angebote

Dieser Artikel ist derzeit nur gebraucht lieferbar:

Zustand: sehr gut

Kauf-DVD, wie abgebildet. Kaum sichtbare Gebrauchsspuren, sofort lieferbar.

12,99 EUR

inkl. 19 % MwSt. Ausland: zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung:

Baden-Baden, 1867 - Der russische Lehrer Alexei himmelt die Generalstochter Polina an. Doch die liebt den Marquis de Grieux. Dieser spekuliert allerdings nur auf Polinas Erbe. – Verfilmung von Dostojewskis Roman “Der Spieler”. Alexei ist Hauslehrer beim General Zagorianski, der mit seiner Stieftochter Polina in Baden-Baden weilt.

Sehnsüchtig warten sie auf die Nachricht vom Tod der Moskauer Tante Antonia, ihre Erbschaft würde alle finanziellen Probleme lösen. Doch als Alexei, der in Polina verliebt ist, nach Baden-Baden kommt, kann er die “gute” Nachricht vom Tod der Tante nicht verkünden.

Stattdessen muss er mit ansehen, wie Polina dem “Marquis” de Grieux verfallen ist. Dieser spekuliert allerdings nur auf Paulines Erbe. Wenig später trifft Tante Antonia putzmunter ein, und verspielt prompt ihr ganzes Hab und Gut im Casino. Der General klappt mit einer Herzattacke zusammen und de Grieux bereitet sich auf seine Abreise vor. Da versucht Alexei sein Glück.

Mit dem Mut der Verzweiflung setzt er den letzten Louisdor – und gewinnt. Seine Glücksträhne reißt nicht ab und fast scheint auch er dem Spielrausch verfallen zu sein – doch im letzten Moment erinnert er sich an Polina.

Kritik:

Aufwändige Verfilmung des Dostojewski-Romans "Der Spieler", in der Liselotte Pulver in einer ungewöhnlich tragischen Rolle glänzt. Sehenswert! (film-gold.de)

Orginaltitel:
Le Joueur

Regie:
Claude Autant-Lara

Medium:
DVD

Bildformat:
16:9 (1.66:1)

Studio:
Tobis

Erscheinungsdatum:
3.03.2008

Produktionsjahr:
1958

Laufzeit in Minuten:
98

Sprachen:
DEUTSCH (Dolby Digital 2.0), FRANZÖSISCH (Dolby Digital 2.0)

Regionscode:
2

Farbfilm:
ja

FSK:
12

Unsere Empfehlungen