Der Raub der Sabinerinnen (1954)

Der Raub der Sabinerinnen (1954)

18.99002

18,99 EUR

inkl. 19 % MwSt.

KOSTENLOSER VERSAND (national)

6

Auf Lager! Lieferzeit: max. 3 Tage (national)


Lieferzeiten und Versandkosten für andere Länder
sowie Infos zur Berechnung des Liefertermins finden Sie: hier

Auf den Merkzettel

18,99 EUR

Produktbeschreibung:

               Eine DVD-Veröffentlichung von film-gold.de

               FABRIKNEU + VERSCHWEISST - SOFORT LIEFERBAR.


HANDLUNG: Um die Bedeutung Gundelbachs zu erhöhen, beschließen die Bürger, aus ihrem kleinen, verträumten Städtchen einen Festspielort zu machen. Zufälligerweise gastiert gerade Theaterdirektor Striese mit seinem Familienensemble in Gundelbach, dem das sehr gelegen kommt. Die kesse Rosa,

das Hausmädchen des Schuldirektors Prof. Gollwitz, erzählt Striese von einem Stück, das der Rektor in seiner Jugend geschrieben habe. Striese luchst Gollwitz das Werk für eine Aufführung während der Festspiele ab.

Als Gollwitz Minuten vor der Aufführung seinen Mut verliert und die Premiere zu verhindern sucht, kommt es zum Chaos. Aber als der Vorhang dann hochgeht, nimmt das Publikum das Drama als Komödie und brüllt vor Lachen. Während Striese und Gollwitz ihren Frust im Schnaps ertränken, macht Frau Striese aus der Not eine Tugend...


Der berühmte Monolog des Theaterdirektors Striese wurde wohl nie berührender interpretiert als von Gustav Knuth, der in dieser wundervollen Komödie von Kurt Hoffmann übrigens ein ganz wunderbares Sächsisch spricht.


Die Außenaufnahmen wurden teilweise im bayerischen Wasserburg am Inn gedreht.

Das Drehbuch stammt aus der Feder von Emil Burri und Johannes Mario Simmel.

Kritik:

Verfilmung des gleichnamigen Schwanks der Gebrüder von Schönthan, der 1884 in Stettin uraufgeführt wurde und seitdem nicht nur auf deutschen Bühnen immer wieder aufgeführt wird.

Obwohl er von Mißerfolg zu Mißerfolg eilt, trotz Armut und grotesker Fehlleistungen, zeigt der Direktor einer Wanderbühne menschliche Größe. Mit Schwung und Humor inszenierte amüsante Unterhaltung. (Filmdienst)

Regie:
Kurt Hoffmann

Komponist:
Ernst Steffan

Drehbuch:
Emil Burri, Johannes Mario Simmel

Medium:
DVD

Bildformat:
4:3

Studio:
film-gold.de

Erscheinungsdatum:
18.06.2014

Produktionsjahr:
1954

Laufzeit in Minuten:
85

Sprachen:
DEUTSCH (Dolby Digital 2.0 Mono)

Regionscode:
0 (alle Regionen)

Farbfilm:
s/w

FSK:
6

Extras:

12-seitiges Booklet

Postkarte

Bildergalerie

DVD-Vorschau: "Die seltsame Geschichte des Brandner Kaspar" mit Paul Hörbiger

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren

Salzburger Geschichten

Salzburger Geschichten

8,99 EUR

Filmprogramm DER RAUB DER SABINERINNEN

Filmprogramm DER RAUB DER SABINERINNEN

8,95 EUR

DER MILLIONÄR mit Hans Moser

DER MILLIONÄR mit Hans Moser

10,99 EUR

Unsere Empfehlungen